Warum agil?

Agiles Management, egal ob in Projekten, in der Organisationsentwicklung oder im Businessmanagement, ist als Begriff gerade en vogue. Herkömmliche, meist lineare Methoden, des Businessmanagements geraten an ihre Grenzen der Wirksamkeit, da sie das hohe Maß an Komplexität und Dynamik strukturell nicht mehr ausreichend bewältigen können.

Auf der Suche nach Lösungen, so scheint es immer breiter werdender Konsens zu sein, wurde das agile Management als ein möglicher Ausweg identifiziert.

Was ist agil?

Agiles Management ist nicht neu, zu Beginn wurde es etwas behäbiger als iterativ-inkrementelles Vorgehensmodell bezeichnet.
Iterativ: sich in Wiederholungen dem Ergebnis annähernd
Inkrementell: auf einander aufbauend

In wiederkehrender Schleifenlogik wird das Businessobjekt (Projekt, Prozess,…) immer wieder weiterentwickelt und im Rahmen jeder Schleife im gerade zur Verfügung stehenden Entwicklungszustand “as it is” auf Funktionalität überprüft.

Schfleifenlogik nach Scrum, dem derzeit bekanntesten agilen Vorgehen

Dieses Vorgehen steht in krasser Opposition zu herkömmlichen, linearen Vorgehensweisen, da bei agilem Vorgehen die Anzahl der notwendigen Inkremente – das heißt auch Dauer und Aufwände – vorab nicht genau bekannt ist.

Zu Ehrenrettung des Agilen kann jedoch gesagt werden: Lineare Vorgehensmodelle (z.B. Waterfall Projektmanagement) wiegen den Auftraggeber bei komplexen Vorhaben anfangs häufig in realitätsferner Sicherheit und das dicke Ende kommt in solchen Fällen zum nicht enden wollenden Schluss (Stichwort: Flughafen Berlin). Da ist agiles Vorgehen ehrlicher.

Kann jede Organisation agil werden?

Jede Organisation kann schnell viele nützliche Werkzeuge des agilen Managements anwenden. Und manche Organisationen sind einem ganzheitlichen agilen Vorgehen näher, als andere.

Somit gibt es zwei Ansätze für die Anwendung von agilem Management:
* Doing Agile: Anwenden agiler Werkzeuge in herkömmlichen Strukturen
* Being Agile: Anwenden agiler Strukturen und Werkzeuge

Autoritäre und stark hierarchisch strukturierte (blau) Firmen, sowie Matrixorganisationen (orange) sind in der Lage Doing Agile anzuwenden.
Being Agile bedingt viele grüne oder gelbe Organisationsanteile. Das geht mit dem Abbau von Hierarchien einher und bedingt eine hohe Reife und unternehmerische innere Haltung der Mitarbeitenden.

Leistungsangebot

  • Analyse der Organisation und deren Subsysteme auf agile Möglichkeiten
  • Konzeption und Begleitung beim Einführen von Doing Agile Werkzeugen
    • Ausbildung und Training von Doing Agile
  • Konzeption und Begleitung bei der Transformation ins Being Agile Zeitalter
    • Change Management
    • Executive Coaching
    • Kulturentwicklung
    • Ausbildung und Training agiler Methoden

Wir beraten und begleiten Sie bei der Einführung von agilem Management.

Follow by Email
Facebook
Facebook
LinkedIn